Name: Jana Schuppe

Geburtstag: 22. September 1983

Studium: LA Gymn De / Soz

Hobbys / Intressen: Rollenspiel, Klavier, Literatur, mein Hund

Über sich selbst: fair, leicht kontrollsüchtig, nett, heiter, aufgeschlossen

Bereits im letzten Jahr gab es ein solches Theaterprojekt – Warst Du auch damals schon dabei?

Ja

Was hat Dich bewogen, auch in diesem Jahr bei einem solchen Projekt mitzuwirken?

- Parzival ist ein toller Stoff

- Theateraufführungen machen Spaß

Welche Funktion/ Position hattest Du im letzten Stück und welche hast Du jetzt?

- Vorher: Erzähler

- Jetzt: Bauchtänzerin und Jeschute

Beschreibe kurz Deinen Aufgabenbereich bzw. Deine Rolle!

Jeschute ist die Frau von Orilus und wird durch Parzvial „entehrt“

meine Aufgabe besteht darin, die Entehrung möglich glaubhaft und nachvollziehbar darzustellen und ihr Leiden bezüglich der Nichtachtung durch Orilus hinzubekommen

Warum sollte man Deiner Meinung nach das Stück gesehen haben? Und: Was erwartest Du Dir von dieser neuen Inszenierung?

Kulturgut

Parzival kann man auch als Sinnsuche verstehen und diese Sinnsuche kennt doch prinzipiell jeder

Die neue Inszenierung wird neue und alte Elemente verbinden und so etwas neues schaffen, das die Leute bewegt und zum Nachdenken anregt

Beende bitte folgenden Satz: Glücklich ist …

wer weiß, dass Glück eine Einstellungssache ist.

Zum Abschluß : Gib uns noch ein (Lieblings-) Zitat – von Dir, über Dich, mit Dir …

Wo wäre die Macht der Frauen ohne die Eitelkeit der Männer? (Marie v. Ebner- E.)